Interview mit mir in der aktuellen Ausgabe von „Natur & Heilen“

Die aktuelle (September) Ausgabe der Zeitschrift Natur & Heilen bringt einige Beiträge zum Thema „Grünes Geld – Ökologisch, sozial & fair“. Darin auch ein Interview mit mir über nachhaltige Geldanlagen. Ein Ausschnitt davon ist hier zu sehen. Aber auch darüberhinaus ist das übrigens ein sehr lesenswertes Magazin (in gut sortierten Zeitschriftenläden und online erhältlich).

Bundesverdienstkreuz für den Gründer von „Plant-for-the-Planet“

Im Jahr 2007 hat der damals erst 9-jährige Schüler Felix Finkbeiner die Initiative „Plant-for-the-Planet“ gegründet. Die Idee war, daß Kinder in jedem Land der Erde eine Million Bäume pflanzen, um so auf eigene Faust einen dringend notwendigen Beitrag zum CO2-Ausgleich zu schaffen. Felix Finkbeiner hat dafür ein erstaunliches Engagement entwickelt, viele prominente Persönlichkeiten in seine Aktion eingebunden und vor großen politischen Versammlungen gesprochen, u.a. vor den Vereinten Nationen. Bereits nach 3 Jahren konnte in der Deutschland der millionste Baum gezählt werden, der gepflanzt wurde. Mehr als 100.000 Kinder sind weltweit für diese Bewegung aktiv.

Wie erstaunlich deren Engagement ist, kann ich bestätigen, meine Kollegen und ich haben zwei Schüler und Botschafter dieser Initiative auch schon einmal in 2015 für eine Veranstaltung eingeladen.

Nun hat der Gründer eine wichtige Würdigung seiner Arbeit auch in Deutschland erfahren, am 22.Mai diesen Jahres bekam Felix Finkenbeiner, inzwischen 20 Jahre alt, das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Mehr über „Plant-for-the-Planet“ und wie man die Bewegung unterstützen und damit auch selbst einen Beitrag zum CO2-Ausgleich leisten kann hier auf deren Homepage.

Kurzes Video mit meiner Darstellung der Formen nachhaltiger Geldanlagen

Aus dem Filmbeitrag, den der Bayerische Rundfunk vor kurzem mit mir gedreht hat, habe ich nun eine Kurzfassung verfügbar, in denen ich die wichtigsten Formen von Nachhaltigen Geldanlagen erläutere:

Filmbeitrag zu nachhaltigen Geldanlagen mit mir im Bayerischen Fernsehen

Ein Filmteam des Bayerischen Fernsehens war bei mir für einen Beitrag zu nachhaltigen Geldanlagen. Es wurde eine (fiktive) Kundenberatung gefilmt und ein Gespräch mit mir zu diesem Thema. Eine gute Gelegenheit, ein paar Argumente zu ethisch-ökologischen Geldanlagen in eine breitere Öffentlichkeit zu tragen. Der Beitrag wird ausgestrahlt am Donnerstag, den 26.Oktober zwischen 19:00 und 19:30 Uhr im Rahmen der Sendung „mehr/wert, Magazin für Wirtschaft und Soziales“.

Der Beitrag ist nun auch in der Mediathek direkt abrufbar, zusätzlich gibt es eine Seite mit weiterführenden Informationen dazu.

Veranstaltungsreihe Münchner Klimaherbst ab 4.Oktober auch mit nachhaltigen Finanzthemen

Die in München seit vielen Jahren bekannte Veranstaltungsreihe „Klimaherbst“ beginnt wieder am 4.Oktober und geht dann bis zum 27.Oktober. Das Motto dieses Jahr ist „Klimaschutz – eine Frage der Gerechtigkeit“. Zu diesem Thema wird es über 100 Veranstaltungen geben, u.a. auch einige, die sich mit dem Einfluß des Finanzmarktes (im positiven wie negativen Sinn) zum Klimawandel beschäftigen. So wird z.B. am 18.10. eine Podiumsdiskussion stattfinden mit dem Titel „Was macht unsere ‚Kohle‘ auf der Bank?“. Ich selbst freue mich unter den teilnehmenden 6 Experten der nachhaltigen Finanzwirtschaft mit dabei zu sein (hier als Vertreter des Vereines „Geld mit Sinn e.V.“). Nach der Podiumsdiskussion stehen dann an diesem Abend alle Fachleute auch für individuelle Fragen an Infotischen zur Verfügung.

Erlaubnis und Registrierung zur Vermittlung von Baufinanzierungen

Die im März diesen Jahres in Kraft getretene, sogenannte „Wohnimmobilienkreditrichtlinie“ (kurz „WIKR“) bringt unter anderem einige Vorschriften, die Banken bei der Vergabe von Immobilien-Krediten neue, strengere Regeln auferlegen, die nicht unumstritten sind und teilweise Kunden den Zugang zu Baufinanzierungen stark erschweren. Weiterhin ist mit diesem Gesetz aber auch die (begrüssenswerte) Pflicht eingeführt worden, daß ein freier Vermittler seine Sachkunde in diesem Bereich nachweisen muß (z.B. durch entsprechende Ausbildung oder Berufserfahrung). Mit einem solchen Sachkundenachweis ist dann eine behördliche Erlaubnis zu beantragen und diese ist im öffentlichen Vermittlerregister abrufbar. Eine solche Regelung gab es für die Vermittlung von Versicherungen und Geldanlagen schon länger, daher ist die Ausweitung auch auf den Bereich der Baufinanzierungen nur folgerichtig und konsequent.

Der Betreiber dieser Seite, Mathias Winkler – Nachhaltige Finanzlösungen, freut sich feststellen zu können, daß auch diese Genehmigung und Eintragung (nach § 34i Abs.1 Satz 1 Gewerbeordnung) nun für ihn erfolgt ist und sich im aktualisierten Impressum widerspiegelt. Somit kann in der Beratung das gesamte mögliche Spektrum von Geldanlagen, Versicherungen und Baufinanzierungen angeboten werden. Das Ganze natürlich unter besonderer Berücksichtung von ethisch-ökologischen Auswirkungen und Aspekten.

Interview mit dem Inhaber dieser Seiten in der Reihe „5 1/2 Fragen“

Einen herzlichen Dank an Kristina Schmid vom Office-Center „Mein Arbeits(t)raum“, sie hat ein Interview mit mir geführt in ihrer Reihe „5 1/2 Fragen“. Das Gespräch ist hier wiedergegeben:

Führungen im Green City Praterkraftwerk München – Termine April 2016

Das Praterkraftwerk München, erbaut von Green City Energy im Jahr 2010 zusammen mit den Stadtwerken München, ist ein interessantes Beispiel, wie ein Wasserkraftwerk auch mitten in einer Großstadt entstehen und Ökostrom produzieren kann.

In diesem Praterkraftwerk veranstalten mein Kollege und ich demnächst eine Führung in Zusammenarbeit mit Green City Energy. Von außen ist außer der Schautafel normalerweise nichts zu sehen, aber im Rahmen der Führung können die unterirdischen Anlagen des Kraftwerks besichtigt werden. Ein Vertreter von Green City Energy wird dabei auch einiges zur spannenden Entstehungsgeschichte und zu den ökologischen Aspekten erzählen.

Die nächsten Termine dafür sind:

Mittwoch, der 13.04.2016 um 16:00 Uhr
und
Samstag, der 23.04.2016 um 11:00 Uhr

Dauer ca. 45 Minuten, die Teilnahme ist kostenfrei!

Einige Plätze sind noch frei, wer Interesse an einer Teilnahme hat, kann sich gerne noch über meine Kontaktseite anmelden.

Webtalks von Geld mit Sinn e.V. mit Mathias Winkler

Der Verein Geld mit Sinn e.V. bietet seit kurzem Webtalks zu verschiedenen Themen rund um nachhaltige Geldanlagen an. An zwei Terminen im Januar und März 2016 nimmt der Autor dieses Blogs, Mathias Winkler, als Gesprächspartner teil. Am 26. Januar um 18:30 Uhr spricht Jana Große mit mir über: „Was können nachhaltige Geldanlagen bewirken“. Und am 17. März dann ein Webtalk von Nicole Rupp mit mir zu den „5 gefährlichsten Finanzprodukten“. Jeder Interessierte kann teilnehmen und sich kostenfrei zu den „Geld mit Sinn“-Webtalks anmelden.

Wichtige Änderung beim Kindergeld ab 2016 – Handeln erforderlich

Hinter dem (ziemlich behördendeutschen) Begriff „IdNr-Kontrollverfahren Kindergeld“ verbirgt sich eine wesentliche Änderung zur Kindergeldgewährung ab 1.1.2016: Es muß unbedingt die Steuer-ID des Kindes bei der Familienkasse angegeben werden, damit die Zahlungen weiterhin sichergestellt sind. Offizielle Informationen hierzu finden sich auf der entsprechenden Seite des Bundeszentralamtes für Steuern. Inwieweit Kindergeldzahlungen tatsächlich eingestellt werden, falls zum Jahresbeginn die ID-Nummern des Kindes nicht vorliegen, darüber gibt diese Seite – so wie ich das sehe – leider etwas widersprüchliche Auskünfte. Es scheint allen Betroffenen auf jeden Fall angeraten, sich möglichst frühzeitig um diese Angelegenheit zu kümmern.